Cross - Mentoring
Fachkräfteentwicklung in technischen Unternehmen der Region OWL

Im „Cross-Mentoring“ arbeiten Berufseinsteiger/-innen (Mentees) und erfahrenere Fachkräfte (Mentoren/innen) aus unterschiedlichen(!) Unternehmen zusammen. Sie profitieren dabei vom vertraulichen Austausch der Erfahrungen untereinander und bauen ihre beruflichen Netzwerke auf bzw. aus. Mentees und Mentoren/innen durchlaufen zusätzlich eine Qualifizierungsreihe zu Themen wie Selbstmanagement, Kommunikation im Team und Positionierung im Unternehmen. Dadurch können Sie ihre eigenen Kompetenzen erweitern und eine individuelle Karriereplanung systematisch angehen.

Besonderes Merkmal dieses Mentorings ist die Einbeziehung der Führungskräfte (Vorgesetzten) der Mentees, um die Entwicklungsperspektiven seitens der Unternehmen zu berücksichtigen. Darüber hinaus wirken Personalverantwortliche und Geschäftsführungen aktiv an der Gestaltung des Programms mit. Das Cross-Mentoring trägt zur Mitarbeitenden-Bindung und Laufbahnentwicklung der Fachkräfte in technischen Unternehmen bei. Auf diese Weise können sich die technischen Unternehmen als attraktive Arbeitgeber in OWL platzieren.


Jahrgang 2016/2017

Das „Cross-Mentoring zur Fachkräftesicherung in technischen Unternehmen“ ist eine spannende und effektive Option zur Fachkräftesicherung in Ostwestfalen-Lippe. Bereits zum dritten Mal gehen Unternehmen in der Region diesen Weg gemeinsam und trafen sich zum Auftakt bei der Firma Lenze in Aerzen. Zum Start-Workshop trafen sich Anfang Dezember 2016 11 Mentoring-Tandems – Berufseinsteiger und erfahrenere Fachkräfte - aus 10 Unternehmen, um gemeinsam Ziele bzw. Themen zur persönlichen Entwicklung festzulegen.

In diesem Jahr nehmen folgende Unternehmen teil:
DÜBÖR Groneweg GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH & Co. KG, Benteler Business Services GmbH, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co.KG, Strothmann Machines und Handling GmbH, Lenze SE, Benteler Steel/Tube GmbH, Diamant Software GmbH, Hettich Management Service GmbH und Kahmann & Ellerbrock GmbH & Co. KG.
 


Jahrgang 2015/2016

Die Auftaktveranstaltung für den Durchgang 2015/16 im „Cross-Mentoring zur Fachkräftesicherung in technischen Unternehmen“, fand am 2. Dezember bei der Firma Lenze in Aerzen statt. Das Programm betreut derzeit 11 Mentees (Berufseinsteiger/innen) und 11 Mentor/innen (erfahrene Fachkräfte). Die Tandems werden unterstützt von den Vorgesetzten der Mentees, den jeweiligen Personalverantwortlichen und Geschäftsführungen aus 9 Unternehmen:

Benteler Deutschland GmbH und Benteler Steel/Tube GmbH, Dübör Groneweg GmbH & Co.KG, Eberhardt GmbH und Möller Feuerfesttechnik GmbH & Co.KG, Harting Electric GmbH & Co.KG, Lenze Automation GmbH und Lenze Sales Europe GmbH sowie Lenze SE, Medienfabrik Gütersloh GmbH, Reply Syskoplan AG, Strothmann Machines und Handling GmbH, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co.KG.


Die Workshops werden von SHS CONSULT GmbH durchgeführt. Entwickelt und koordiniert wird das Angebot vom Branchennetzwerk OWL MASCHINENBAU.

Programmleitung: Dr. Angelika Kipp.


Weitere Infos

Ihre Ansprechpartnerin:

Dr. Angelika Kipp

Programmleitung
Mentorings & RIN OWL

Kontakt

Infoflyer OWL MASCHINENBAU Cross-Mentoring

DOWNLOAD (PDF)