Arbeitsmesse für OWL und unsere Partner
FMB – Zuliefermesse Maschinenbau


OWL MASCHINENBAU auf der FMB

Nächster Termin: 07. - 09.11.18

Rückblick auf die FMB 2017


Produktiver Marktplatz für Maschinenbauer und ihre Zulieferer

Für die FMB – Zuliefermesse Maschinenbau ist die Dreizehn definitiv keine Unglückszahl: Die 13. FMB, die vom 8. bis 10. November in Bad Salzuflen stattfand, kann zum wiederholten Mal Zuwachs vermelden. 553 Aussteller präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen den Besuchern – im vergangenen Jahr waren es 538. Die beiden zur Verfügung stehenden Messehallen waren komplett ausgebucht. Allgemein gelobt wurde die hohe Qualität der Fachgespräche zwischen den Maschinenbauern und ihren Zulieferern. "Das Engagement von OWL MASCHINENBAU hat zu diesem stetig wachsenden Erfolg maßgeblich beigetragen, denn unsere Mitgliedsunternehmen bilden seit jeher die relevante Zielgruppe dieses Marktplatzes. Wir haben die Messe einst nachdrücklich gefordert und über all die Jahre durch uns als Branchennetzwerk gefördert", so Hans-Dieter Tenhaef.

Gegründet wurde die Messe vor zehn Jahren als Plattform für den Austausch zwischen Maschinenbau- und Zulieferunternehmen in OstWestfalenLippe (OWL). Diesen Charakter hat sich die Messe erhalten. Noch immer haben ein Drittel der Aussteller ihren Firmensitz in OWL, viele weitere kommen aus den angrenzenden Regionen. Inzwischen lockt die FMB aber auch vermehrt Unternehmen aus dem süddeutschen Raum, die die Messe für den direkten Kontakt zu Kunden aus der Nordhälfte Deutschlands nutzen.

Arbeitsmesse mit hoher Qualität der Kontakte

Wichtiger als die reinen Zahlen ist aus Sicht der Messe jedoch die Qualität der Gespräche und Kontakte. Christian Enßle, Show Manager FMB: „Wir haben viele Gespräche geführt, die uns bestätigten, dass das Konzept der FMB als Arbeitsmesse außerordentlich produktiv ist und als rundum positiv wahr- genommen wird. Aussteller und Besucher kommen hier zusammen, um neue Kontakte zu knüpfen und konkrete Projekte zu besprechen. Das schätzen sowohl die Weltmarktführer, die auf der FMB ausstellen, als auch die spezialisierten KMUs in der kompletten Zulieferkette des Maschinenbaus.“

Damit ist die FMB eine echte Arbeitsmesse, auf der Angebot und Nachfrage zusammentreffen – und das mit geringem Aufwand für die Aussteller, die von standardisierten Ständen und Full-Service-Paketen einschließlich Mobiliar und Catering profitieren. Aus Ausstellersicht ist der Messestandort ein echtes Plus. Die Messe zieht Besucher aus der gesamten Nordhälfte Deutschlands sowie den Nachbarstaaten an.

www.fmb-messe.de


Rückblick auf die FMB 2016

Rückblick auf die FMB 2015

Weitere Infos

Ihr Ansprechpartner

Jörn-Henrik Dux

Kontakt