Fachdialog ProErgo »Ergonomische Gestaltung von Produktionsmaschinen und Arbeitsprozessen«
AK „Konstruktion & Entwicklung“

07.11. - 05.12.2017

Die ergonomische Gestaltung von Produktionsmaschinen und Arbeitsprozessen wirkt sich für alle Beteiligten positiv aus. Für die Nutzerinnen und Nutzer der Arbeits- und Bediensysteme tragen ergonomische Bedienkonzepte zur Arbeitszufriedenheit  bei. Für Produktionsunternehmen wirken sich ergonomisch gestaltete Arbeits- und Bediensysteme deutlich positiv auf die Effizienz von Arbeitsprozessen aus und für Anbieter von Betriebsmitteln stellen sie ein handfestes Verkaufsargument dar. Insbesondere im Kontext der Industrie 4.0 gewinnt die Gebrauchstauglichkeit, die Usability, der Arbeits- und Bediensysteme an Bedeutung.

Im Rahmen des vom Land NRW anerkannten Forschungsschwerpunktes »ProErgo« (Ergonomische Gestaltung von Produktionsmaschinen im Kontext der Industrie 4.0) wurden unterschiedliche  Projekte rund um das Themenfeld der Ergonomie durchgeführt. Beteiligt sind die Fachbereiche Produktion und Wirtschaft, Elektrotechnik und Technische Informatik, Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik die Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur sowie das Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation (IOSB-INA) und das Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Darüber hinaus arbeiten am Forschungsschwerpunkt weitere Partner mit. http://www.hs-owl.de/proergo/

In dieser dreiteiligen Veranstaltungsreihe erhalten Sie einen Einblick in einzelne Projekte. Das genaue Programm der einzelnen Termine finden Sie hier (PDF).

Anmeldung: anmeldung@owl-maschinenbau.de

Veranstaltungsort: SmartFactoryOWL / CIIT, Lemgo

+ zurück zur Übersicht