Erfahrungen gesucht: Energiespeicher/Batterie in der Produktion

Folgende Anfrage der Bielefelder Wirtschaftsförderung erreichte uns in der Geschäftsstelle:

 

Ein Unternehmen aus Bielefeld muss den Trafo am Standort künftig umrüsten, um den gegenwärtigen Anforderungen des Unternehmens nachkommen zu können. Das wäre allerdings mit einem sehr hohen Aufwand und Kosten verbunden.

Daher schaut sich das Unternehmen nach Alternativen um und überlegt, in die Produktion künftig einen Energiespeicher/eine Batterie zu integrieren.

Um das Vorhaben besser einschätzen zu können, sucht der Unternehmer den Kontakt zu anderen Unternehmen, die solch ein Vorhaben im Idealfall bereits in ihrer Produktion umgesetzt haben.

Wenn Sie Kontakte mit Erfahrungen in diesem Bereich haben, wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn ich diese mit unserem Unternehmen vernetzen darf.

 

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie hier mit Ihren Erfahrungen weiterhelfen können. Wir stellen dann den Kontakt her.

Mitmachen: Porträts von Maschinenbauingenieur:innen für Studienplaner

Sehr geehrte Damen und Herren,

für ein geplantes Buchprojekt des expert verlages – „Studien- und Karriereplaner Maschinenbau“ – bin ich auf der Suche nach Porträts von Maschinenbauingenieuren. Ich bin freie Lektorin (https://www.lektorat-zacharias.de/) und mit der Redaktion des Buches betraut. Das Buch wird sich an Abiturienten und Studienanfänger sowie an Absolventen, Berufs- und Quereinsteiger richten.

Inhalt des Buches: Überblick Maschinenbau – Verbände – Praktikerporträts – Bachelor- und Masterstudiengänge – Arbeitsmarkt – Tipps für Studium und Karriere

Die Praktikerporträts sollen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Branche einen Einblick in den Berufsalltag von Maschinenbauern geben. Dies würde eine kurze Beschreibung Ihres Werdegangs sowie die Darstellung Ihrer Tätigkeit beinhalten, bspw.: Wie sind Sie zu Ihrem Beruf/Ihrer aktuellen Tätigkeit gekommen? Was machen Sie genau? Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus? Was gefällt Ihnen an Ihrer aktuellen Aufgabe besonders? Welche Tipps können Sie Absolventen oder angehenden Studenten mit auf den Weg geben? Welche Fähigkeiten/Voraussetzungen sollte man für den Beruf mitbringen? Das Besondere/Spannende an meinem Beruf ist … Umfang pro Porträt: 1 bis 2 Seiten. Als Dankeschön für Ihre Mitarbeit am Buch sendet der Verlag Ihnen nach Drucklegung gern ein Belegexemplar zu; geplanter Erscheinungstermin: September 2023.

Abgabefrist für die Porträts: 31. Mai 2023

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich mit einem Porträt am Buch beteiligen würden. Bei Interesse können Sie gern beigefügte Word-Formatvorlage nutzen, in die Sie direkt hineinschreiben können. Die Fragen können der Orientierung dienen, müssen aber nicht in der Form genutzt werden; letztlich wären Sie frei in der Wahl Ihrer Job- bzw. Werdegang-Beschreibung. Schön wäre zusätzlich ein Foto, das würden wir gern, zusammen mit den Angaben zur Person, den Porträts jeweils voranstellen.

Für weitere Fragen stehe ich selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Grit Zacharias

 

Tel.: 0341 3061283
Tel.: 0170 4797459

E-Mail: grit.zacharias@gmail.com

Online-Fragebogen für Marktbericht Service

Der Service wird – neben einem hervorragenden Produkt – immer mehr zum Differenzierungsmerkmal im Maschinenbau. Zusätzlich steigt die wirtschaftliche Relevanz von Service- und Ersatzteilumsätzen.

Aber ein hohes Service-Level ist herausfordernd: Fachkräftemangel, fragile Lieferketten, steigender Kostendruck. Grund genug, einen genaueren Blick auf den Service und After-Sales zu werfen.

Zusammen mit unserem Mitglied, dem Start-Up Synctive und der Strategieberatung Kaufmann Langhans wollen wir einen Überblick über den aktuellen Stand des Service im Maschinenbau in OWL gewinnen. Hierzu möchten wir Sie, bzw. evtl. Ihren Serviceverantwortlichen, für die Beantwortung einer kurzen Online-Umfrage gewinnen. Die Ergebnisse fließen dann, zusammen mit Inhalten aus ausgewählten separaten Interviews, in anonymisierter Form in den Marktbericht ein, der dem regionalen Maschinenbau als Ideengeber dienen soll.

Dieser Marktbericht soll Ihnen und anderen Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe helfen, sich selbst, auch im Vergleich zu anderen Unternehmen und Marktbegleitern einzuordnen und Erkenntnisse für ihr Service-Geschäft zu gewinnen.

Die Beantwortung des Fragebogens sollte nicht länger als 10 Minuten dauern.

Hier geht es zur Umfrage

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich die Zeit für den Fragebogen nehmen.

Teilnahme am “Green Deal NRW”-Projekt “Ökologisches Wirtschaften” als Pilotfirma

Wir bieten KMU die Möglichkeit der Teilnahme am “Green Deal NRW”-Projekt “Ökologisches als Pilotfirmen. 

Wir, dass sind die die Projektpartner Deutsche Angestellten-Akademie NRW und mpool Consulting, Dortmund. 

Die durch das Land NRW geförderte „Green Deal NRW Beratung“ will Unternehmen in folgenden Bereichen unterstützen: 

  • Identifikation von Ansatzpunkten für nachhaltiges Wirtschaften im Betrieb
  • Möglichkeiten der Berechnung des CO-Fußabdrucks und anderer Kennzahlen 
  • Strategieentwicklung für veränderte Märkte 
  • Etablierung nachhaltiger betrieblicher Umsetzungsstrukturen durch „Lotsen“ 
  • Angebot von Weiterbildungsstrukturen für die Beschäftigten 
  • Entwicklung einer Umwelt-orientierten Personalentwicklung 
  • Strategien der Fachkräfte-/Nachwuchsgewinnung durch Employer Branding 
  • Entwicklung einer Corporate Social Responsibility-Strategie 

Für die Pilotfirmen ist die Beratung kostenlos und sie können an der Gestaltung des Projekts mitwirken. 

Weitere Informationen unter: www.greendealnrw.de

Interessierte Firmen können sich telefonisch (0521-923618-45) oder per E-Mail (andreas.voss@daa.de) melden. 

 

Übernahme oder Beteiligung gesucht

Vertriebsexperte mit 30-jähriger Berufserfahrung im Automobilzulieferergeschäft sucht für eine neue Herausforderung ein Unternehmen im produzierenden Gewerbe (Maschinenbau, Kunststoffspritzgießer, Hydraulik, etc.), zwecks Übernahme oder Beteiligung bei aktiver Mitarbeit auf Geschäftsführungsebene. Meine Intention ist, das Unternehmen ertragreich, nachhaltig, sozialverträglich und ökologisch mit zu entwickeln. Ich selbst bin begeisterungsfähig, zielorientiert und beharrlich und möchte meine unternehmerische DNA mit Hilfe kreativer Ansätze auf allen Ebenen einbringen.

Lokalisierung in OWL, bevorzugt die Kreise Gütersloh und Paderborn sowie die Stadt Bielefeld.

Übernahme gerne zu Beginn 2023, aktive Mitarbeit ab 01.03.2023 möglich.

Weiteren Details bevorzuge ich bei einem persönlichen Kennenlernen zu besprechen und auszutauschen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Almut Rademacher unter

Tel.: 0521 98877522 oder

Email: a.rademacher@owl-maschinenbau.de

Frau Rademacher wird daraufhin den persönlichen Kontakt herstellen.

Pilotfirmen (KMU) für das Projekt „Ökologisches Wirtschaften“ im Rahmen des „Green Deal NRW“ gesucht!

Wir suchen für das “Green Deal NRW”-Projekt “Ökologisches Wirtschaften” noch KMU als Pilotfirmen. 

Wir, dass sind die die Projektpartner Deutsche Angestellten-Akademie NRW und mpool Consulting, Dortmund. 

Die durch das Land NRW geförderte „Green Deal NRW Beratung“ will Unternehmen in folgenden Bereichen unterstützen: 

  • Identifikation von Ansatzpunkten für nachhaltiges Wirtschaften im Betrieb
  • Möglichkeiten der Berechnung des CO-Fußabdrucks und anderer Kennzahlen 
  • Strategieentwicklung für veränderte Märkte 
  • Etablierung nachhaltiger betrieblicher Umsetzungsstrukturen durch „Lotsen“ 
  • Angebot von Weiterbildungsstrukturen für die Beschäftigten 
  • Entwicklung einer Umwelt-orientierten Personalentwicklung 
  • Strategien der Fachkräfte-/Nachwuchsgewinnung durch Employer Branding 
  • Entwicklung einer Corporate Social Responsibility-Strategie 

Für die Pilotfirmen ist die Beratung kostenlos und sie können an der Gestaltung des Projekts mitwirken. 

Weitere Informationen unter: www.greendealnrw.de

Interessierte Firmen können sich telefonisch (0521-923618-45) oder per E-Mail (andreas.voss@daa.de) melden. 

Mittelständisches Unternehmen sucht freie Kapazitäten im Bereich Drehen und Fräsen

Uns hat in der Geschäftsstelle folgende Anfrage erreicht, die wir gerne hier auf dem Schwarzen Brett teilen. Sollten Sie weiterhelfen können, stelle ich gerne den beidseitigen Kontakt her.

 

Mittelständisches Unternehmen aus Ostwestfalen-Lippe sucht freie Kapazitäten im Bereich Drehen und Fräsen. Der vorhandene Maschinenpark ist als Anlage beigefügt. Um die vorhandene Programmierung zu nutzen, wäre es wünschenswert, wenn der Interessent die gleichen Steuerungen verwendet. Wir freuen uns auf Ihre Antwort!

Vorhandene Drehmaschinen

Vorhandene Fräsmaschinen

IT-Dienstleister (Robotik und SPS) bietet Programmierkapazität ab Mitte September 2022

Die Pro-f Holding GmbH (ehemals bekannt als Pro-f Automation GmbH) hat ein erfahrenes Team von Fachpersonal und bietet Programmierkapazitäten an. Speziell der Robotik-Bereich sucht wieder spannende Projekte.

Alle gängigen Programmiersprachen bzw. Robotertypen werden abgedeckt (z. B. Kuka, ABB und FANUC, Yaskawa).

Es bestehen langjährige Erfahrungen in den unterschiedlichsten Branchen, z. B. Automobil, Holz-, Möbel-, Pharmabereich oder Logistik. Ein ausführliches Mitarbeiterprofil kann auf Nachfrage gerne zur Verfügung gestellt werden. Ab Mitte September 2022 gibt es aktuell noch freie Kapazitäten für Projekte in der Region, aber gerne auch weltweit. 

Kontaktdaten: 

Pro-f Holding GmbH, Miriam Hasenbank

miriam.hasenbank@pro-f.eu oder unter 05208/95778-08

Exklusive Einladung für Mitglieder von OWL Maschinenbau e.V. zur AISCI IT-Fachmesse

 

Herzlich willkommen zur 2. AISCI IT-Fachmesse im Jahr 2022!
Als noch relativ „junger“ Teil des Netzwerks würden wir uns freuen, Sie am
Dienstag, den 13. September 2022 von 9–15 Uhr
im Festsaal des Schloss Bückeburg begrüßen zu dürfen.

In digitalisierten Unternehmen brauchen alle einen geeigneten Zugang zum IT-System. Wir rüsten Mitarbeiter in allen Betriebsbereichen passend dafür aus.

Mit individuellen Lösungen aus Hardware, Software & Service. Ob Barcode oder 2D-Code, RFID oder industrielle Bildverarbeitung – verschiedenste Branchen finden bei AISCI für ihre Anwendung die optimale Lösung. Dabei denken wir nicht nur im Hier und Jetzt, sondern schaffen ein digitales Umfeld, das sich auch in Zukunft an Veränderungen im Markt anpassen lässt.

Erleben Sie exklusiv auf der AISCI IT-Fachmesse

+ Neuheiten und Highlights aus den Bereichen robuste Handheld- und Industrie-Computer, Barcode-Scanner, RFID-Systeme und Etikettendrucker. Anfassen und Ausprobieren sind hier ausdrücklich erwünscht.

+ Passende Software zum Geräte-Management, ERP-Anbindung und mehr.

+ Beratung zu den Themen RFID sowie Programmierung & Integration.

+ Inspiration und Lösungen für Ihr Digitalisierungsprojekt.

+ Dialog in lockerer Atmosphäre, bei köstlichen Speisen und Getränken.

+ Rahmenprogramm mit exklusiven, kostenlosen Führungen: Entdecken Sie 700 Jahre eindrucksvolle Geschichte vom Wehrturm zum prunkvollen Stammsitz der Fürstenfamilie. Verschiedenste Säle aus unterschiedlichen Epochen laden zum Staunen ein. Tauchen Sie ein in die wertvolle Kunstsammlung des Gobelinsaals und überzeugen sich selbst von der Pracht der einzigartigen, manieristischen Götterpforte im Goldenen Saal.

Die Teilnahme ist für Sie nach Registrierung kostenlos, inkl. Vorführungen, Catering und Rahmenprogramm.

Sind Sie dabei, wenn es so viel zu entdecken gibt?

Wir freuen uns darauf, Sie zu treffen!

Bitte registrieren Sie sich im Formular mit Ihrem Firmennamen sowie dem Zusatz „…/Mitglied OWL Maschinenbau e.V.“

Jetzt anmelden: https://bit.ly/3psmdZG

Vernetzung zweier Ökosysteme: Internationaler Austausch in Bielefeld

Das Projekt Open Innovation City (OIC) empfängt am Donnerstag, den 15. September 2022 eine niederländische Maschinenbauer-Delegation in Bielefeld. Die aus Parbleu stammende Gruppe besteht aus Experten des TechValley (Cluster für mittelständische Unternehmen/Anlagen- und Maschinenbau). Diese sind zwar in besonderem Maße im Bereich „Smart Food“ unterwegs, haben aber dennoch ein großes Interesse am Maschinenbau in OWL im Allgemeinen und Interesse an einem intensiven Austausch.

Mit einem internationalen Austauschprogramm fördert OIC aktiv die Vernetzung der Ökosysteme zwischen der Stadt Bielefeld und ihren Innovationspartnerstädten/-regionen hin zu einer internationalen, nachhaltigen und innovativen Gemeinschaft. Dabei möchte das Projekt alternative Arten der Zusammenarbeit aufzeigen und die Anbahnung von konkreten Kooperationen zwischen den Clustern initiieren.

Interessierte, die Teil des Austausches werden möchten, können sich beim Maria Gonçalves unter maria.goncalves@openinnovationcity.de anmelden. Auch für Rückfragen steht sie als Ansprechpartnerin zur Verfügung.