FMB – Zuliefermesse Maschinenbau: The place to meet


www.fmb-messe.de

Die FMB – Zuliefermesse Maschinenbau gehört genauso zum starken Maschinenbau-Cluster in OWL wie der Fachkongress. Sie wurde 2005 auf Initiative von owl maschinenbau gegründet – mit dem Ziel, eine Plattform für den Austausch der Maschinenbauer und Zulieferer in der Region zu schaffen.

 

Das Konzept ist aufgegangen. Was 2005 mit rund 60 Ausstellern begann, ist zu einer Messe geworden, die mit rund 550 Ausstellern das gesamte Zulieferspektrum des Maschinenbaus abbildet und Besucher aus der gesamten Nordhälfte Deutschlands sowie der Nachbarstaaten anzieht.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kompakt und komplett


Das Besondere an der FMB: In zwei Messehallen sind sämtliche Bereiche der Zulieferindustrie vertreten: kompakt, komplett, konzentriert.

  • Metallverarbeitung (Guss, Dreh- und Frästeile…)
  • Kunststoffverarbeitung
  • Antriebstechnik
  • Elektrotechnik/ Elektronik und Steuerungstechnik
  • Montage- und Handhabungstechnik
  • Oberflächentechnik
  • Mess- und Prüftechnik
  • Industrielle Dienstleistungen.

Zu sehen: Der Stand der Technik – und die Zukunft


Damit repräsentiert die FMB den Stand der (Zuliefer-)Technik nicht nur für OWL. Unter den Ausstellern sind weltweite Marktführer wie Beckhoff, Getriebebau Nord, igus, SEW und Weidmüller, aber auch hochspezialisierte kleinere Zulieferer sowie regional tätige Dienstleister.

 

Neu in diesem Jahr ist der Schwerpunkt Oberflächentechnik. Diese Disziplin war immer schon auf der FMB vertreten, nun erhält sie mehr Sichtbarkeit. Die Aussteller in diesem Bereich bestreiten auch den ersten Tag des messebegleitenden Vortragsprogramms. Der zweite Tag ist dem „Mega-Thema“ Digitalisierung gewidmet, und den dritten gestaltet traditionell der Spitzencluster it´s OWL, der auch mit einem großen Stand auf der Messe vertreten ist. Hier präsentieren die Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen aus OWL spannende Zukunftsprojekte im Industrie 4.0-Umfeld.

Nächste FMB steht kurz bevor


Nachdem die FMB im vergangenen Jahr pandemiebedingt ausfallen musste, freuen sich die Veranstalter ebenso wie die rund 550 Aussteller auf die nächste Messe, die vom 10. bis 12. November 2021 im Messezentrum Bad Salzuflen stattfindet. Konstrukteure, Einkäufer und andere Entscheider finden hier (endlich) die Möglichkeit, Kontakt zu neuen Zulieferern zu knüpfen, Innovationen kennenzulernen und sich über Branchentrends auszutauschen.

 

Dabei ist die FMB nach dem „Easy entry“-Prinzip organisiert: Der Eintritt ist ebenso kostenlos wie das Parken (direkt an den Hallen) und der Messekatalog.

 

Weitere Infos:

www.fmb-messe.de

 

Ein Überblick über die Aussteller:

https://www.fmb-messe.de/exhibitor/

 

FMB Vortragsprogramm:
https://www.fmb-messe.de/de/vortragsprogramm/