Themen, die uns bewegen
Aktuelle News und Beiträge

Slider Hintergrund

mint mentoring von owl maschinenbau

Sicherung zukünftiger Nachwuchskräfte für die Region


Unterlagen zum 7. Durchgang im mint-mentoring 2020/21:

Infoblatt für MentorInnen und Studierende

Präsentation für Unternehmen und Hochschulen

Anmeldeformular für MentorInnen und Studierende

mint-mentoring-Flyer und Einleger zum mint-mentoring-Flyer

Die Leitfragen für Ihre “personal map” erhalten Sie auf Anfrage bei uns.

 


Das „mint-mentoring für Studierende und Unternehmen“ hat sich neu aufgestellt als Zukunftsprogramm für Ihre Nachwuchs- und Teamentwicklung. Wir unterstützen Sie dabei, mit motivierten und leistungsstarken Teams die anstehenden und zukünftigen Herausforderungen in Ihren Unternehmen anzugehen.

 

Was unser Programm auszeichnet?

 

Gemeinsam mit uns finden Sie die passenden potenziellen Nachwuchskräfte – Studierende der MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik aus regionalen Hochschulen*.

 

Wir fördern Ihre Fach- und Führungskräfte als MentorInnen, damit diese die zukünftigen Nachwuchskräfte (Mentees) reibungsarm ins Team integrieren und begleiten können.
Unser Workshop-Programm, die übergreifende Vernetzung mit anderen Unternehmen und der intensive Erfahrungsaustausch helfen Ihnen dabei, Ihre individuellen Ziele zu erreichen.

 

NEU im kommenden Durchgang: wir setzen auf mehr Eigenverantwortung und Selbststeuerung aller Beteiligten vom ersten Kontakt an!
MentorInnen und Mentees finden selbst zueinander – heißt, Self-Selection oder Self-Matching. Auch die weitere Zusammenarbeit wird stärker selbst initiiert und organisiert – ein zukunftsfähiges Self-Teaming für Ihre Unternehmenspraxis.

 

In unserer Workshop-Reihe (4-5 halbe Tage) wird es um die „moderne Arbeitswelt“ gehen: z.B. werden agiles Projektmanagement, Nachhaltigkeit, interdisziplinäre Zusammenarbeit usw. in einem Mix von Impulsen und erlebnisorientierten Methoden bearbeitet.

 

Wie unser Programm abläuft?

 

Wir gestalten einen „Marktplatz“, auf dem sich Ihre Fachkräfte (-Teams) und Studierende begegnen. Klar strukturierte Möglichkeiten zum Kontakten, zu intensiven Gesprächen und gemeinsamen Aktionen führen am Ende zu einem ersten Matching. – Natürlich wird der ‚Auftritt‘ auf dem Marktplatz mit Ihnen und auch den Studierenden vorbereitet.

 

Ein Besuch des/der Studierenden (Mentee) in Ihrem Unternehmen sorgt für: vertieftes gegenseitiges Kennenlernen, ‚Anwärmen‘ mit Team und Arbeitsumgebung und Klären von Fragen und Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit. Eine Mentoring-Vereinbarung zwischen Ihnen und der/dem Mentee gibt den Startschuss für die weitere Zusammenarbeit.

 

Falls es nach dem Marktplatz und dem Unternehmensbesuch eine Neu-Orientierung braucht oder Sie kommen später zum Programm hinzu, können Sie die ‚zweite Chance‘ auf unserem virtuellen Marktplatz nutzen. Wir begleiten Sie dabei gerne!

 

Mit einer Kick off-Veranstaltung im Herbst beginnen wir unsere Workshop-Reihe, in der es um Vernetzen, Erfahrungen austauschen, relevante Themen bearbeiten und Erlebtes wie Erkenntnisse in den betrieblichen Alltag mitnehmen, geht.

 

Beim Abschluss (ca. Mai nächstes Jahr) feiern wir Erreichtes, reflektieren Erlebtes – schon mit Blick auf den nächsten Durchgang.

 

Wer kann teilnehmen?

 

Als MentorInnen:

  • Fach- und Führungskräfte (-Teams) aus Technik- und IT-Unternehmen, motiviert, Studierende zu begleiten und sich selbst weiterzuentwickeln
  • als Unternehmen leisten Sie einen Kostenbeitrag

Als Mentees:

  • Vollzeitstudierende der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sowie vergleichbarer Studiengänge aus regionalen Hochschulen

*Wir kooperieren im mint-mentoring mit Career Services und Studiengängen der Uni Bielefeld, der FH Bielefeld – Standorte Bielefeld und Minden, der TH OWL und der Uni Paderborn.

 

**Bei der Durchführung der Workshops unterstützt uns Rainer Pivit von KLARA agil.

 

Bei Interesse melden Sie sich bei der Programmleiterin Dr. Angelika Kipp oder der Programm-Mitarbeiterin Luisa Linek-Schmidt.


Jahrgang 2019/2020

Zum sechsten Mal sind im „mint-mentoring für Studierende und Unternehmen“ am 15. November 2019  die Tandems gestartet. Dieses Mal engagieren sich 13 Fachkräfte aus Unternehmen des Maschinenbaus, der Automatisierung, Verbindungstechnik und Informationstechnik als MentorInnen. Sie kümmern sich insgesamt 1 Jahr lang um Studierende aus den Fachrichtungen Mechatronik, Informatik und Ingenieursinformatik, Physik, Wirtschaftsingenieurwesen und BioMechatronik und unterstützen diese bei der Orientierung im betrieblichen Alltag und beim Einstieg ins Berufsleben.

Beim Kick-Off haben die Mentoring-Tandems sich intensiv kennengelernt, untereinander ausgetauscht und Verabredungen zur tandem-übergreifenden Zusammenarbeit getroffen. VertreterInnen aus Hochschulen und PersonalreferentInnen konnten sich ebenso vernetzen.

 

 

In diesem Durchgang dabei:
CLAAS E-Systems KGaA mbH & Co. KG, DMG Mori AG (Gildemeister Beteiligungen), JUNIQ IT-Services GmbH, Koenig & Bauer-Kammann GmbH, PerFact Innovation GmbH & Co. KG, topocare GmbH, STROTHMANN Machines & Handling GmbH, Krohne Pressure Solutions GmbH, Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG und Ceres Vision Gmbh

 

Auf Hochschulseite sind aktiv:
VertreterInnen aus Fachbereichen und Career Services von der
Fachhochschule Bielefeld (mit den Standorten Bielefeld und Minden) und der Universität Bielefeld.


Jahrgang 2018/2019

Im November 2018 ist der fünfte Durchgang des „mint-mentorings für Studierende und Unternehmen“ gestartet. In diesem Jahrgang engagieren sich 18 Unternehmen des Maschinenbaus, der Automatisierung, Verbindungstechnik und Informationstechnik mit 21 Fachkräften als Mentorinnen/Mentoren. Diese werden 23 Studierende der Fachrichtungen Maschinenbau, Informatik, Elektrotechnik, Physik, Mathematik, Wirtschaftsingenieurwesen und BioMechatronik für 1 Jahr bei ersten Schritten in die Berufspraxis begleiten. Beim Kick-Off haben die Mentoring-Tandems sich intensiv kennengelernt, untereinander ausgetauscht und Verabredungen zur tandem-übergreifenden Zusammenarbeit getroffen. VertreterInnen aus Hochschulen und PersonalreferentInnen konnten sich ebenso vernetzen.

 

Diese Unternehmen nutzen das aktuelle Mentoring-Angebot:
CLAAS E-Systems KGaA mbH & Co. KG, Diamant Software GmbH & Co. KG, DMA Maschinen- und Anlagenbau GmbH & Co. KG, dmc-smartsytems GmbH, DMG Mori AG (Gildemeister Drehmaschinen und Beteiligungen, JUNIQ IT-Services GmbH, Koenig & Bauer-Kammann GmbH, Lenze/bhn Dienstleistungs GmbH & Co. KG, Miele & Cie. KG, Parker Hannifin GmbH & Co. KG, PerFact Innovation GmbH & Co. KG, Rose + Krieger GmbH, Stadtwerke Bielefeld GmbH, Syskoplan Reply GmbH & Co. KG, topocare GmbH, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Wemhöner Surface Technologies GmbH & Co. KG, WP Kemper GmbH

Auf Hochschulseite sind dabei:
VertreterInnen aus Fachbereichen und Career Services von der Fachhochschule Bielefeld (mit den Standorten Bielefeld und Minden), der Hochschule OWL, der Universität Bielefeld, der Hochschule Hamm-Lippstadt und der Universität Paderborn


In den Jahren 2014 bis 2018 nahmen folgende Unternehmen am mint-mentoring teil:

Claas SE, Betron Control Systems GmbH, Bobst Bielefeld GmbH, Brockbals GmbH, dmc smart systems, DMG Mori AG, Dörries Scharmann Technologie GmbH, Eberhardt GmbH, Harting AG & Co. KG, Harting KGaA, Harting AG & Co. KG, KBA-Kammann GmbH, Krause Biagosch GmbH, Krohne Pressure Solutions GmbH, Lenze Automation GmbH, Lenze SE, Miele & Cie. KG, MINDA Industrieanlagen GmbH, Möller Tech Engineering GmbH, Oltrogge & Co. KG, PerFact Innovation GmbH & Co. KG, Phoenix Contact GmbH & Co. KG, RAUTEC Automatisierungs- und Prozessleittechnik GmbH, Siemens AG, SWB Netz GmbH, Möller Group GmbH, Strothmann Machines und Handling GmbH, Syskoplan Reply GmbH & Co. KG, topocare GmbH, WP Kemper GmbH