OWL MASCHINENBAU Cross-Mentoring zur Fachkräfteentwicklung 2017/18
Abschlussveranstaltung für Mentees, Mentor/-innen und Führungskräfte, am 26.06.2018, bei der Benteler AG in Paderborn

Am Dienstag, 26. Juni, haben sich im Aus- und Weiterbildungszentrum der Firma Benteler in Paderborn zunächst die Tandems – Berufseinsteiger/-innen und erfahrene Fachkräfte – des OWL MASCHINENBAU Cross-Mentorings zusammengefunden, um auf die gemeinsame Arbeit zurückzublicken und die weitere Zukunft miteinander zu besprechen.
Mittags kamen die Führungskräfte/Vorgesetzten der Mentees hinzu und der „Staffel-Stab“ wurde nach knapp einem Jahr von den Mentor/-innen wieder zurückgegeben.

Am Vormittag der Abschlussveranstaltung haben Mentees und Mentor/-innen zunächst ihre Zusammenarbeit und die persönliche Entwicklung im vergangenen Jahr miteinander reflektiert. Das Coaching-Tool „Wunderleiter“ hat dabei die Tandems strukturiert durch verschiedene Aspekte ihrer Weiterentwicklung wie z.B. Kontext, Verhalten, Kompetenzen, Strategien bis hin zur Sinnfrage geführt. Darauf aufbauend haben die Mentees ein „Zielbild“ entworfen und mit ihren Mentor/-innen diskutiert.

Mittags, nach der Begrüßung der Führungskräfte durch Despina Tzivis/Leiterin der Personalentwicklung bei Benteler und Klaus Schnüttgen/Bereichsleiter bei Steel/Tube ging es in die sogenannten Triaden-Gespräche (Mentee, Mentor/in und Führungskraft). Die Zielbilder waren Anlass und Basis der ersten Rückmeldungsrunde. Anschließend wurden noch erste Schritte für die weitere Entwicklung der Mentees in der Zukunft festgelegt.

Zum Abschluss wurden die Teilnahme-Bescheinigungen überreicht und übereinstimmend ein positives Fazit aus der Arbeit im Cross-Mentoring gezogen.

Viele der vertretenen Unternehmen werden auch im neuen 5. Durchgang ab Herbst wieder dabei sein!

+ zurück zur Übersicht